Wissen

Triangle Top Mainvisual DHZvisual DSC6212
  • Reaktordeponie

    Deponien für Abfälle, die aufgrund ihrer Zusammensetzung noch biologisch, chemisch oder physikalisch reagieren. Für solche Deponien gelten strenge Vorschriften bezüglich Abdichtung, Entwässerung und Überwachung.

  • Reaktorstoff

    Der Hauptunterschied von diesem Sonderabfall zum Reststoff besteht hauptsächlich im organischen Anteil. Zudem ist dieses Material von seiner Beschaffenheit so, dass es reaktionsfähig ist. Das heisst, im Laufe der Zeit kann sich z.B. sein Volumen verändern.

  • Rekultivierung

    Bei Bodenrekultivierung werden Böden komplett oder teilweise neu aufgebaut. Unter Rekultivierung versteht man die Wiederherstellung von naturnahen Lebensräumen für Pflanzen und Tiere resp. die Wiederherstellung eines Standortes zur landwirtschaftlichen- oder forstwirtschaftlichen Nutzung je nach Ort und Gegebenheit. Ziel ist es, das durch den Deponiebetrieb veränderte Landschaftsbild wieder herzustellen. Bodenrekultivierungen beginnen mit der Planung und enden, wenn die neu geschaffenen Böden nach mehrjähriger schonender Folgebewirtschaftung die Zielsetzung erreicht haben und stabil sind.

  • Renaturierung

    Unter Renaturierung versteht man eine umfassende Aufwertung / Neugestaltung eines Gewässers und seines Uferbereiches mit dem Ziel, dem ursprünglichen, natürlichen und unbeeinträchtigten Zustand möglichst nahe zu kommen.

  • Restholz

    Holz aus der holzverarbeitenden Industrie und dem holzverarbeitendem Gewerbe sowie von Baustellen, soweit das Holz nicht druckimprägniert ist und keine Beschichtungen aus halogenorganischen Verbindungen enthält.

  • Reststoff

    Reststoff ist eine Untereinheit der Sonderabfälle, weist daher eine starke Kontamination aus. Wie bereits unter Sonderabfall erläutert, benötigt die Entsorgung von Reststoffen eine Genehmigung der Behörde und ist auch mit entsprechenden Beförderungspapieren zu deklarieren.

  • Reststoffdeponie

    Deponie für schwermetallreiche Materialien mit bekannter Zusammensetzung und mit nur geringen organischen Anteilen, die weder Gase noch leicht wasserlösliche Stoffe abgeben können.

  • Rostasche (Schlacke)

    Am Rostende anfallende Rückstände der Abfallverbrennung.