NEWS NEWS

News

09.12.2020

Investition in die Zukunft II: supersort®metall

Unter dem Motto der stetigen Weiterentwicklung und mit dem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung wird auch die Anlage in Oberglatt weiter ausgebaut. Vor 4 Jahren wurden mit dem Bau der Anlage supersort®metall neue Massstäbe in der Aufbereitung von Nichteisenmetallkonzentraten aus KVA-Schlacke gesetzt. Durch ausgeklügelte Verfahrenstechnik werden aus dem Metall-Schlacke-Gemisch hochwertige Aluminium- und schwere Nichteisenmetallprodukte erzeugt.

Die hohe Qualität der Produkte garantiert, dass jedes Aluminiumstück auch den Absatz in einem Aluminium-Schmelzwerkt findet und nicht im Rückstand oder der schweren Nichteisenmetall-Fraktion verloren geht. Das gleiche gilt natürlich auch für die schweren Nichteisenmetalle, welche aufgrund der raffinierten Verfahren beinahe vollständig den Weg in die schwere Nichteisenmetallfraktion finden. So werden aktuell Qualitäten der Produkte grösser 99% erzielt. Dies bedeutet, dass sich in der Aluminiumfraktion weniger als 1% Fremdanteile wie KVA-Schlacke, schwere Nichteisenmetalle oder Kunststoffe befinden.

Die erzielten Qualitäten sind uns jedoch nicht gut genug. Mit einer Investition in sensorbasierte Sortieranlagen wird die Qualität der Produkte weiter gesteigert. Mit den sensorbasierten Sortieranlagen ist es nun möglich, Materialien mit ähnlich hoher Dichte wie zum Beispiel Zink, Kupfer und Edelstahl voneinander zu trennen. So können neu Zink und Edelstahl aus den schweren Nichteisenmetallprodukten aussortiert und einer separaten und hochwertigeren Verwertung zugeführt werden. Die Steigerung der Qualität der Aluminiumfraktion erlaubt zudem eine Diversifizierung der Absatzmärkte und verringert so die Abhängigkeit zu Sekundär-Aluminiumschmelzen und der Automobilbranche.

Die Qualitätsanforderungen nehmen auch in der Recyclingbranche stetig zu. Die Einhaltung oder sogar das Übertreffen dieser vom Abnehmer gesetzten Anforderungen ermöglichen einen stetigen Absatz bei hohen Produkte-Erlösen. Diesem Umstand trägt die DHZ AG Rechnung und investiert mit den sensorbasierten Sortieranlagen in die Zukunft der Metallrückgewinnung. So wird eine noch differenziertere und noch hochwertigere Rückgewinnung der Einzelfraktionen wie zum Beispiel Zink, Edelstahl und Kupfer möglich. Ein Fortschritt nicht nur für die DHZ AG, sondern auch für die Umwelt, den Schutz der natürlichen Ressourcen und für unsere Kunden.

supersort®metall
DSC08313 Bearbeitet Rgb
PDF Generator
Generieren Sie Ihre individuellen Leistungskatalog indem Sie die entsprechenden PDF-Icon PDF in den Leistungsübersichten aktivieren oder öffnen Sie den gesamten Leistungskatalog.
Kompletter Leistungskatalog
PDF herunterladen Das PDF konnte nicht heruntergeladen werden
0